Aktuelles » 2022: Impressionen der Wander- und Erlebniswoche

2022: Impressionen der Wander- und Erlebniswoche

26. August 2022

Erlebnis- und Wanderwoche 65+ in Adelboden 19. Juni–25. Juni 2022 der Kirchgemeinden Bubendorf-Ramlinsburg und Lausen

Am Sonntagnachmittag startete unsere Gruppe, wir waren 23 Personen, mit zwei Kleinbussen und einem PW nach Adelboden ins schöne Hotel Alpina. Nach dem Morgenessen trafen wir uns in unserem Aufenthaltsraum und ich durfte mit einer kurzen Bewegungsaktivität unser Tagesprogramm eröffnen. Danach vertieften wir uns in die Andachtszeit. Madeleine Tschudin sprach über das Thema «Versöhnung und Vergebung», das sie für uns ausgewählt und vorbereitet hat.

Das Wetter war einfach perfekt für die geplanten Tagesaktivitäten und die Wandergruppe konnte nach dem Morgenprogramm den Lunch vom Hotel einpacken und in die Berge ziehen. Gut geführt vom Wanderleiter Max Häfelfinger machten sie Wanderungen auf der Engstligenalp, vom Hahnenmoospass zum Sillerenbühl und auf der Elsigalp. Die zweite Gruppe hat das Mittagessen im Hotel genossen und liess sich am Nachmittag zu den gleichen Zielen fahren, wie die Wanderer, genoss auch die schöne Aussicht von den Bergen und die vielen Gondel- und kurvenreichen Autofahrten. Ein grosses Hallo gab es jeweils im Bergrestaurant, wenn die Wanderer nach ihrer Wanderung auf die Nachmittagsausflügler trafen. Am Mittwoch haben alle zusammen das Tropenhaus in Frutigen besucht und die wunderbaren exotischen Pflanzen bewundert und die Mutigen haben sogar einen Stör gestreichelt. Am Freitag machten wir einen Dorfrundgang in Adelboden und besuchten die alte Dorfkirche und konnten beim Lädele auch noch ein Ferienmitbringsel erstehen.

Auch am Abend gab es ein kurzes Programm, der Rückblick des Tages und der Ausblick zum nächsten Tag, ein Reiseeinblick nach Neuseeland, viel Spiel und eine Naturmärchenstunde übers «Vogellisi». Und schon mussten wir am Samstag unsere Koffer wieder packen und unsere beiden Chauffeure Chaschpr Elsaesser und Christian Tschudin fuhren uns ruhig und sicher heimwärts.

In unserer Ferienwoche gab es nur einen kleinen Plagegeist. Im Hotel und in unserer Gruppe sind ein paar Teilnehmer leider mit Corona in Kontakt gekommen.

Trotzdem konnten wir unsere Ferienwoche in guter Gemeinschaft durchführen und sind dankbar, dass wir behütet und beschützt wohlbehalten in unsere Dörfer heimkehren durften. Kathrin Häfelfinger und Team